Wie Upcycling die Modebranche verändert

Jedes Jahr werfen die Schweizer 50 Tonnen Kleider einfach auf den Müll. Das zeigen Fashion-Studien der Menschenrechtsorganisation Public Eye. Überträgt man dieses Gewicht, entspricht es zum Beispiel 25 BMW x3 in Maximalausstattung oder aber über 200.000 T-Shirts. Teilweise werden, nach Zahlen von Public Eye, Kleidungsstücke gerade siebenmal bis zehnmal getragen, bevor sie auf die Deponien oder zur Verwertung wandern. Oft wird Mode sogar gar nicht getragen, bevor sie entsorgt wird. Immer mehr Menschen wollen sich diesem Trend inzwischen entziehen und setzen auf Upcycling. Also der Weiterverwendung bereits vorhandener Mode, in anderer Form.

Fast Fashion vs. Upcycling

Upcycling ist damit der Gegentrend zur inzwischen etablierten “Fast Fashion”, welche meist auf viel Ware zu geringen Preisen setzt. Auch, wenn darunter hin und wieder die Qualität leidet. Hergestellt wird diese schnelle Mode meist in Ländern mit sehr geringen Löhnen und noch geringeren Lebensstandards. Wer also auf Upcycling setzt, setzt auch ein Zeichen gegen die Ausbeutung ärmerer Länder und gegen die Zerstörung der Umwelt durch Chemikalien und anderen Giften, die bei der Massenproduktion von Mode eingesetzt werden.

Von der Hose zum Rock

Doch wie funktioniert Upcycling? Generell ist die Antwort darauf sehr einfach. Jeder modebewusste Mensch mit einer Schere und Grundkenntnissen im Nähen kann daran teilhaben. Das beliebteste Beispiel ist die alte Jeans, welche mit einigen schnellen Schnitten zum Rock oder zu einer kurzen Hose wird. Aber auch Krawatten, Hemden und T-Shirts finden als Kleider ein zweites Leben. Kreative Köpfe nutzen zudem Aufnäher, um ihrer in die Jahre gekommene Mode einen neuen Look zu verpassen. Andere färben altmodische Kleidungsstücke kurzerhand neu ein. Besonders beliebt ist dieser Trend auch bei Hochzeitskleider, welche mit etwas Farbe und ein wenig Schneiderkunst zu jungen Petticoats werden. Vor allem in den Städten, aber auch auf dem Land gibt es inzwischen viele Gruppen und Vereine, die sich dem Upcycling verschrieben haben. Und diese Szene wächst.

823 Comments
  1. g
  2. g
  3. g
  4. g
  5. W88
  6. w88
  7. W88
  8. w88
  9. W88
  10. W88
  11. w88
  12. W88
  13. w88
  14. W88
  15. W88
  16. web
  17. web
  18. W88
  19. nnu
  20. nnu
  21. W88

Leave a Reply

Your email address will not be published.