Mode in der Schweiz

Die Schweiz ist längst nicht nur das Land der schönen Natur, der Kultur, des Käses und der Schokolade. Mittlerweile ist die Schweiz immer wieder ganz vorne in Modedingen dabei. Die aktuellen Neuigkeiten der Schweizer Modewelt sind spannend und spektakulär. Pompös geht es hier immer zu und die Modeshows, die die Schweiz zu bieten hat, über die Mode-Events, Designer und Fashion Labels sind immer ein Ereignis.

Die Schweiz präsentiert ihre Mode auf der Mercedes-Benz Modeshow, auf der Mode Suisse und der Blickfang. Alle drei finden in Zürich statt. Im Mai fand außerdem die Modeausstellung Fashion Drive statt. Hier ging es um die Verschmelzung von Mode und Kunst, was als ein Plädoyer an Mode als Kunstform und Kunst als Modeform gesehen werden soll. Die nächste Modeshow der Mode Suisse findet im September 2018 statt.

Die Mode in der Schweiz ist vor allem in Deutschland, aber auch in weiten Teilen Europas und den USA bekannt. So beispielsweise das Label Dorothee Vogel und das Label Annex. Auch Christa de Carouge (†) ist beinahe weltweit bekannt. Die Baslerin setzte auf schlichte, elegante Mode mit fließenden Stoffen und schlichter Note. Sie galt und gilt mithin als die Grande Dame der Schweizer Mode.

Mode in der Schweiz wird mittlerweile auch immer fairer. So ist dafür gesorgt, dass unter fairen Umständen geschneidert wurde und für Mode niemand ausgebeutet wird. Ganz vorne mit dabei ZRCL, ein Streetfashion-Label, das vor allem einfache und schlichte Stücke anbietet. Mama Tierra, ein weiteres Label, heißt übersetzt Mutter Erde, passend zur fairen Kleidung. Die Mode wird in Südamerika hergestellt, was den latino-klingenden Namen erklärt. Das sympathisch klingende Label 3 Freunde stellt Kleidung aus Bio-Baumwolle her, und ist auch sonst ganz und gar fair. Ganz pompös geht es auch bei der fairen Kleidung zu: Romy Hood stellt besondere Kleider her, die verspielt und romantisch jede Frau in besonderem Licht erstrahlen lassen.

7 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.